Bild über einen Chart als Candlestick

Day-Trader werden und effektiv Daytrading lernen

Wenn mich jemand fragen würde, was ich genau unter 'Trading' verstehe dann würde ich folgendes sagen: Trading besteht für mich aus Handelsentscheidungen nach Wahrscheinlichkeiten mit dem Fundament eines disziplinierten Risikomanagements.

Hört sich vielleicht anfänglich kompliziert an, ist aber im Wesentlichen sehr einfach zu verstehen. Je größer die Wahrscheinlichkeit, einen Trade positiv zu schließen, desto leichter die Entscheidung ihn zu tätigen. Zocken wäre genau das Gegenteil. Hallo erst einmal und sei froh, dass du diese Seite gefunden hast, denn im Folgenden wirst du keine Verkaufsseite finden, die dich dann später zum Zahlen auffordern wird. Ich ziehe es vor beim 'Du' zu bleiben, denn hier geht es im Kern nicht darum etwas zu vermarkten, sondern über persönliche Erfahrungen und Tipps zu schreiben. Alle folgenden Infos waren für mich von großer Bedeutung, denn sie haben dazu beigetragen, mein Leben zu bereichern.

Ein kleine Anmerkung

durch Trading alle wichtige Lebensfacetten optimierenBevor ich beginne, kurz noch eine kleine Anmerkung. Für mich gibt es drei Disziplinen, die das magische Dreieck oder die Lebensspirale darstellen. Das sind: Liebe, Gesundheit und Wohlstand. Alle diese Bereiche funktionieren natürlich miteinander in Wechselwirkungen und beeinflussen sich gegenseitig. Wenn du kurz darüber nachdenkst, dann sind es gerade diese großen Bereiche, die es uns oft so schwer machen, oder nicht:) Mit dem Traden hast du die Möglichkeit deinen Wohlstand zu verbessern, was sich enorm positiv auf deine Gesundheit und die Liebesfähigkeit auswirken kann.
Mein Motto im Übrigen ist: im Leben mal was riskieren, allerdings 'nicht', wenn es um die Finanzen geht!

Mit dem Trading beginnen

Und genau dieses Motto nutze ich als Einstieg zum Thema, weshalb du ja auf meine Seite gekommen bist. Zu diesem Thema gibt es zahlreich Literatur und Webseiten, dessen Ziel es ist, die Vorgänge und Funktionen des Tradens verständlicher zu machen. Allerdings konnten mir diese Infos nicht wirklich die Frage beantworten, wie und womit ich anfangen soll. Wenn du dich schon vorab informiert hast, dann kennst du vielleicht dieses Problem. Zum damaligen Zeitpunkt hatte ich den Wunsch, jemanden kennen zu lernen, der es mit zeigt (am besten Live), um somit das Traden besser verstehen zu können. Hierzu findest du viele Videos bei Youtube. Mache ruhig den Test, aber sei nicht traurig, wenn du diese Webseite unzufrieden wieder schließt. Es sieht zwar interessant aus, hat mir aber nicht die Sicherheit gegeben mit einem klaren Kopf zu starten.

Aus eigener Erfahrung ist es gerade am Anfang sehr wichtig, unvoreingenommen zu sein. Wenn man zu sehr auf den Volksmund hört, dann kann einem schnell die Lust wieder vergehen. Außerdem gibt es auch hier zahlreiche Webseiten, in denen negative Erfahrungen gezielt hervorgehoben werden. Denke einfach daran, dass solche Erfahrungen und Äußerungen nur von denen erwähnt werden, die entweder keine Ahnung haben oder leider zu den Verlierern gehören. Sie wollen anderen damit einen Floh ins Ohr setzen. Solche propagierenden Besserwisser gab es immer und wird es immer geben.

Aus der Praxis Daytrading lernen - der effektive Weg für Trading Anfänger

der richtige Start ist bereits die halbe MieteDer für mich optimale Weg war 'Learning by Doing'. Vielleicht hast du den Leitsatz schon gehört. Er heißt einfach nur: beim Tun wirst du lernen. Denn Fragen, die aus dem aktiven Handel entstehen, sind gezielte Fragen, denen du gezielt nachgehen kannst. Hier werden von sämtlichen Plattformen Demokontos zur Verfügung gestellt, die du solange nutzen kannst, wie du möchtest. Sinn und Zweck dieser Demo-Konten ist, dass man völlig kostenfrei an der Börse 'mit' spekulieren darf, Fachbegriffe lernt und sich die eine oder andere Strategie zu Gemüte führt. Hier werden zusätzlich Kurse (Währungen, Rohstoffe, Index, Aktien) in Echtzeit dargestellt und sekündlich aktualisiert. Somit bekommt man einen entscheidenden Einblick in die wichtigen Grundschritte und Funktionen des Tradens. Sobald man die Software blind benutzen kann, wird es Ziet für den Einsatz eines kleinen Budgets, um seine Psyche besser zu verstehen. Dieser Teil wird sehr unterschätzt, obwohl dies der wichtigste und auch entscheidende Teil ist.
Ein schönes Motto von einem Trader, der erst seit Monaten mit Währungen tradet lautet: 'Learn than Earn', was soviel heißt wie 'erst lernen dann verdienen'. Dieser Trader hatte wahrscheinlich eine bittere Erfahrung gemacht, aus der er einfach gelernt hat. Lass dir gesagt sein. Jeder macht an der Börse seine bitteren Erfahrungen. Es gibt hier keine Ausnahme. Wichtig ist nur, was du daraus macht. Das Schlagwort heißt hier: 'Risikomanagement'. Darüber an dieser Stelle zu schreibe wäre zu viel des Guten.

Ich hatte das Glück zu Beginn eine Plattform zu finden, mit der ich auf der einen Seite ein kostenloses Demokonto zum Traden hatte, und auf der anderen Seite erfahrenen Tradern beim Handel zuschauen konnte. Für den Fall, dass du schon ungeduldig bist: hier kommst du direkt zum größten Social Trading Anbieter weltweit mit den meisten Tradern. Dort findest du sehr viele Trading Anfänger, die den Profis beim Börsenhandel über die Schultern schauen können. Die Anmeldung ist kostenlos und einfach. Du kannst, genau wie ich es tat am Anfang, kostenfrei viel lernen. Mehr zum Social Broker Etoro, um mit einem Demokonto zu starten. Außerdem gibt es bei Etoro oft Prämien für die Anmeldung.

Eine prima Gelegenheit zum Nulltarif

Mit dieser kostenlosen Möglichkeit bekommst du ein Gefühl für verschiedenen Währungen, Rohstoffe und Indizes (Index wie der DAX), denn hier gibt es Unterschiede in den Schwankungen. Mit anderen Worten: es gibt auch hier Risikounterschiede, die von dir entdeckt werden müssen. Freue dich auf diese Erfahrungen, denn Stück für Stück wirst du dir Deinen Erfahrungsschatz schaffen, mit dem zu mehr Wohlstand kommen kannst. Ich bleibe realistisch und schreibe bewusst 'kannst'. Denn Versprechungen führen unter Umständen nur zu Frust. Nicht jeder wird es schaffen! Das liegt wohl an unseren Naturgesetzen. Darum mache dir etwas bewusst. Warum willst du Traden, wo willst du damit hin und wer bist du selbst. Nach diesen Kriterien schaffe dir die Grundlage für deine Risikobereitschaft.

Jeder Trader handelt auf seine Weise

Jeder hat seine eigene Motivation. Daher gibt es auch unendlich viele Strategien, die zum Ziel führen können. Ein Trader der monatlich sehr hohe Gewinne hat, hat auch vielleicht nur die Motivation seinen Urlaub damit zu finanzieren. Er spekuliert vielleicht nur mit 500 Dollar. Hier besteht große Gefahr jemanden zu kopieren, der ein völlig anderes Motiv hat als du. Aber nun Schluss mit dem Thema, denn ich möchte dir deine zukünftigen tollen aber auch weniger guten Erfahrungen nicht vorenthalten. Mache sie einfach selbst, und erlebe eines der vielseitigsten und emotionalsten Möglichkeiten deinem Wohlstand auf die Sprünge zu helfen. Denn sehr viele haben es schon getan: es gibt etliche hauptberufliche Trader weltweit, die ihren Wohlstand ihrer Disziplin beim Traden zu verdanken haben. Ich gebe dir hier einen kleinen Vorgeschmack was überhaupt möglich ist. Der erfolgreichste Trader, der je öffentlich dokumentiert ist, hat eine monatliche Rendite erzielt, die von vielen Tradern als völlig unmöglich betrachtet wird. Hier kannst du mehr darüber lesen. Ich wünsche dir viel Erfolg und bleib auf dem Boden!

Hier kannst du ein kostenloses Demokonto einrichten und anderen Tradern bei ihrer Arbeit beobachten und kopieren.


Allgemeines und dennoch wichtiges bei der Wahl der Plattform oder eines Coaches: unser gegenwärtiges Informationszeitalter mit globaler Vernetzung macht es jedem denkbar einfach, an allen Handelsaktionen der Börse teilhaben zu können. Hier stehen uns Aktien, Devisen, Rohstoffe, Indizes und zahlreiche weitere Möglichkeiten zum aktiven Handel zur Verfügung. Schon mit wenig Kapital kann an der Börse spekuliert werden. Viele Internetportale stellen allgemeines Wissen und grundlegende Informationen zur Verfügung, um jedem Trading-Anfänger einen einfachen Einstieg zu ermöglichen. Mit fundiertem Wissen und einer nachvollziehbaren Trading Strategie kann jeder ein erfolgreicher Daytrader werden, egal für welche Plattform du dich entscheidest, oder welche Strategien du anwendest. Ein privater Coach, der mit Schritt und Tritt an deiner Seite steht, ist jedoch wichtiger als andere. Selbstreflektion während der Lernphase ist für Einsteiger und leicht Fortgeschrittene absolut unentbehrlich. Vielleicht kennst du jemanden aus deinem privaten Kreis, der über viel Erfahrungen verfügt, und dich bei deinem Start begleitet. Falls nicht, solltest du Ausschau nach einem echten Coach halten, der nachweislich über Erfahrungen verfügt. Das Problem sind meist die hohen monatlichen Kosten. Es gibt aber auch zahlbare Coachings, die sehr sinnvoll sind. Die besten Coaches stellen immer eine kostenlose Probezeit zur Verfügung, um nicht die Katze im Sack zu kaufen. Einen Monat lang kostenloses Coaching ist doch ein guter Anfang, nicht wahr! Hier erfährst du mehr übr einen öffentlich bekannten Coach.

Nicht das Rad neu erfinden

Viele Wege führen nach Rom. So auch beim Börsenhandel. Viele Trading-Anfänger, die selbstständig und mühselig das Daytrading lernen, machen logischerweise auch die typischen Fehler, die zwangsweise nötig sind, um den Handel besser verstehen zu können. Dabei ist es heute so einfach das Wissen anderer Trader zu übernehmen, zu kopieren oder einfach zu beobachten. Wer heute versucht am Anfang seiner Trader Karriere das Rad neu zu erfinden, wird mit allerhöchster Wahrscheinlichkeit etliche Male daran scheitern. Deine Psyche wird mit jedem schweren Fehler enorm auf die Probe gestellt. Denke an deinen klaren Verstand und eine klare reproduzierbare Strategie. Hier wäre eine dieser reproduzierbaren Strategie.

Die Frage nach erfolgreichen Trading Strategien wurde tausendfach von Börsenprofis und Experten beantwortet. Es gibt keine Standardrezepte und auch keine Musterlösungen. Der Weg ist hier das Ziel, dessen Situationen immer an den Markt neu angepasst werden kann. Bedenke, dass nach einem Börsencrash, der alle paar Jahre eingetroffen ist, die Marktsituation neu angepasst werden muss. Es ist so, als würden alle Karten neu verteilt. Auf dieser Webseite habe ich eine Buchempfehlungen, die neu um die 40EUR liegt. Hier geht es zu Michael Voigt mit dem fabelhaften Buch zur Markttechnik. Es wird eine einfache, dennoch sehr erfolgreiche Handelsstrategie erklärt, die ich selbst kenne und für mich zu den Grundlagen gehört.

Mit deiner erfolgreich erprobten Strategie und einer gesunden emotionalen Einstellung, kannst du ein erfolgreicher Trader werden. Die Bücher dienen dir als passives Coaching, und helfen dir bei deiner Trader-Ausbildung und deinen erarbeiteten Strategien. Gerade als Beginner ist der richtige Einstieg entscheidend für deine Gesamteinstellung zur Börse. Die meisten Einsteiger hören innerhalb des ersten Jahres wieder auf zu spekulieren, was natürlich die emotionale Einstellung zum Trading negativ beeinflusst. Mit dem richtigen Rüstzeug und der richtigen Einstellung ist die Wahrscheinlichkeit um ein vielfaches höher, erfolgreich an der Börse zu handeln. Also dann, viel Erfolg, bleib kühl am Ball und vergesse niemals, dass ein hohes Risiko besteht, und Du dein gesamtes eingesetztes Vermögen verlieren kannst.


Waren die Informationen hilfreich:
4 stars  Ø: 4 von 166 Gesamtbewertungen.
  

Vielleicht interessieren dich auch folgende Themen:

Wie gehe ich mit längeren Verlustphasen um? Strategischer Fahrplan zur Verlustminimierung und Steigerung des Selbstvertrauens.
Erfolgreicher Handel mit Rohstoffen plus eine direkte Verbindung zu einem öffentlich bekannten Coach. Reproduzierbare Strategien für den Gold- und Silberhandel.
Effektive Börsensoftware auch für Anfänger. Diese umfangreiche Chartanalyse Software scannt in Echtzeit Chartsignale mit hoher Gewinnwahrscheinlichkeit
Profi Trader vermittelt über sein Report seine erfolgreiche Trading-Strategie - einfach anwendbares Handelssystem
Startseite - Impressum - Affiliate Offenlegung - Warum Etoro - RSS Feed - Warum Etoro - Warum Plus500